Exklusives Gewinnspiel für Naturfreunde

Exklusives Gewinnspiel für Naturfreunde

Adelaide – klein aber oho

Die Hauptstadt Südaustraliens ist Tor zum Outback, zu berühmten Weinregionen, zur spektakulären Küste und sie ist lebendige Metropole mit Charme. Shopping-Straßen, Cafés und Museen – so das South Australian Museum mit einer der bedeutendsten Sammlungen von Aboriginals-Kultur – sind fußläufig erreichbar und die grünen Hügel der Adelaide Hills sowie die Pazifikstrände liegen weniger als 30 Autominuten entfernt. In Adelaide lebt man Genuss: An den Marktständen gibt es im Central Market Känguru-Fleisch, Austern oder Weine der Region zu verkosten. Trendige Restaurants, Gourmet-Tempel, urige Pubs und hippe Bars lassen keinen Wunsch offen. Lohnend für Besucher ist auch das järhlich stattfindende Food-Festival „Tasting Australia“, das zweijährliche Event „Festival of the Arts“ und das „Fringe Festival“ mit über 500 Veranstaltungen, die die Stadt zur Bühne machen.

Auf Genusstour durch Südaustralien

Südaustralien gilt als das Weinzentrum Australiens. Es gibt über 18 Weinanbaugebiete und über 270 Kellereien mit Direktverkauf. In den Regionen Adelaide Hills, Barossa, Clare Valley, Fleurieu Peninsula (McLaren Vale und Langhorne Creek) und entlang der Limestone Coast (Coonawarra) finden Weinliebhaber ihr Schlaraffenland: mit Weinverkostungen und -kauf direkt beim Winzer, historischen Bed & Breakfasts und Restaurants mit regionaler Küche in hervorragender Qualität. Der ideale Zeitpunkt für einen Besuch ist während eines der vielen kulinarischen Festivals, wie zum Beispiel das Clare Valley Gourmet Festival oder Barossa Vintage Festival.

Südaustralien

Kangaroo Island – wo die wilden Tiere wohnen

Spektakuläre Steinformationen, einsame Strände, kristallklares Wasser und eine vielfältige Tierwelt machen Kangaroo Island zum Must-See. Separiert vom Festland erhielt sich hier eine einzigartige Artenvielfalt. Känguruhs, Koalas, Wallabies, Seelöwen, Robben, Delfine und etwa 260 Vogelarten leben in freier Wildbahn. Im Flinders Chase National Park oder am langen Strand der Seal Bay können Naturliebhaber sie zum Anfassen nah erleben. Die ganze Kraft der Natur wird im Flinders Chase Nationalpark deutlich. Ein Wanderweg führt zu dem spektakulären Steinbogen Admirals Arch und den beeindruckenden Remarkable Rocks, die über 500 Millionen Jahre lang von Wind, Regen und Gischt geformt wurden.
Der Lebensstil auf Kangaroo Island ist eng mit der Natur verbunden, gastfreundlich und friedlich. Dazu kommt ein gastronomisches Angebot mit frischen Zutaten vom Inselbauern, Wein von der lokalen Kellerei oder fangfrischem Fisch. Kurz, Kangoroo Island ist nicht nur für die heimische Tierwelt eine Arche, sondern für alle, die Ruhe suchen und Natur genießen wollen.

Kangaroo Island

Das südaustralische Outback erleben und einmal auf dem Explorer’s Way den Kontinent von Süd nach Norden durchqueren

Nur wenige Stunden von Adelaide entfernt beginnt das Outback. Die Flinders Ranges sind einer der ältesten Gebirgszüge der Welt mit dramatischen Landschaften und Felswänden, die Geheimnisse der Erdgeschichte offenbaren. Im Nationalpark lernen Besucher von den Aboriginals über ihre Kultur, die spirituelle Bedeutung der Region und die Geschichte des heiligen Ortes Wilpena Pound.

Im Arkaroola Wilderness Sanctuary gibt es geführte Wanderungen mit interessanten Einblicken in die Natur und Geschichte des Outback. Eine der beliebtesten Selbstfahrerrouten ist der Explorer’s Way, der Australien von Adelaide im Süden nach Darwin im Norden durchquert.

Eine der beliebtesten Selbstfahrerrouten ist der Explorer’s Way, die den Kontinent von Süden nach Norden durchquert und die ganze Vielfalt dessen zeigt, was das Outback zu bieten hat. Ein Highlight entlang der Route ist ein Besuch in Coober Pedy. Denn Coober Pedy ist das Herzstück des südaustralischen Outback. Schätzungsweise 70 Prozent der Schmuckopale weltweit werden hier geschürft und so gilt die Stadt als der weltweit größte Opalproduzent. Berühmt sind die unterirdischen Wohnungen (sogenannte ‚Dugouts‘) und Kirchen, denn rund die Hälfte der Einwohner lebt hier unter der Erde.

Das südaustralische Outback

Unterwasserfaszination Eyre Peninsula

Die wildromantische Halbinsel Eyre Peninsula ist auf drei Seiten umgeben vom Pazifik. Wer das besondere Erlebnis sucht, kann an der Küste mit Seelöwen oder in Port Lincoln mit Blauflossenthunfischen schwimmen. Atemberaubend ist die Begegnung mit einem weißen Hai beim Tauchgang im sicheren Käfig. Von Mai bis Oktober besuchen Wale die Buchten, um hier zu kalben. Die Unterwasservielfalt zeigt sich auch im kulinarischen Angebot: Entlang des „Seafood Trails“ gibt es frischen Fisch und Meeresfrüchte perfekt zubereitet. Ein Höhepunkt für Feinschmecker: der Besuch des kleinen Ortes Coffin Bay, von dem man sagt, dass hier im klaren Wasser die besten Austern Australiens gedeihen.

Eyre Peninsula

Lake Gairdner – der perfekte Ort zum Entspannen und dem Alltag zu entfliehen

Auch landschaftlich hat die Eyre Peninsula einiges zu bieten. In den Gawler Ranges kann man das pure Outback-Feeling erleben – tiefe Schluchten, Berge aus schroffem Vulkangestein, der riesige Salzsee Lake Gairdner, eine einzigartige Tierwelt und im Frühjahr die farbenprächtige Wildblumenblüte.

Lake Gairdner

 

JETZT MITMACHEN UND MIT ETWAS GLÜCK GEWINNEN: EINE REISE FÜR 2 NACH SÜDAUSTRALIEN, FERNGLÄSER VON ESCHENBACH OPTIK UND STRANDTÜCHER VON ROADSIGN AUSTRALIA!

Diesen Artikel empfehlen

Diskutieren Sie über diesen Artikel