Vogel der Woche

Ortolan – Bodenbrüter mit Dialekt

Ortolan – Bodenbrüter mit Dialekt

Der Ortolan ist ein kleiner Vogel, der mit seinem Gesang angeblich schon zu großer Kunst angeregt hat. Allerdings brütet er am liebsten in Getreidefeldern und macht damit sich und so manchem Landwirt das Leben ...mehr

März 2016 Alexandra Huth 0

Rotkopfwürger – hübscher Sonnenanbeter

Rotkopfwürger – hübscher Sonnenanbeter

Möglichst warm möchte er es haben, der Rotkopfwürger. Der kleine Singvogel ist vor allem im Mittelmeerraum zu finden und besticht durch sein hübsches, buntes Federkleid. Aussehen Diese zarten Vögel werden etwa 17 cm groß ...mehr

Februar 2016 Alexandra Huth 0

Rostgans – feurige Höhlenbrüterin

Rostgans – feurige Höhlenbrüterin

Die Rostgans ist ursprünglich ein Vogel Zentralasiens, kommt aber als Neozon auch immer öfter in Mitteleuropa vor. Dieser besondere Vogel gräbt Höhlen, benimmt sich manchmal wie eine Ente und hat seinen Namen durchaus nicht ...mehr

Februar 2016 Alexandra Huth 151

Wiesenweihe – bodenständiger Bauernschreck

Wiesenweihe – bodenständiger Bauernschreck

„Ein Bett im Kornfeld, das ist immer frei!“ Nach diesem Motto errichtet die Wiesenweihe ihre Nester oft auf Äckern und Feldern. Doch um sie zu beobachten, müsst ihr euch nicht in die Ähren schlagen, ...mehr

Februar 2016 Alexandra Huth 1

Basstölpel – zänkischer Extremsportler

Basstölpel – zänkischer Extremsportler

Basstölpel wurden lange Zeit intensiv vom Menschen gejagt. Heute stehen sie zwar unter Schutz, aber ihr Leben läuft nach wie vor am Limit ab. Steile Küsten sind ihr Zuhause und sie jagen nur im ...mehr

Januar 2016 Alexandra Huth 0

Saatkrähe – glänzender Koloniebrüter

Saatkrähe – glänzender Koloniebrüter

Noch ist die Saatkrähe kein gefährdeter Vogel, aber ihr Ruf in der Welt der Menschen verschlechtert sich immer mehr. Warum der schwarz glänzende Vogel so unbeliebt ist und was ihn einzigartig und schützenswert macht. ...mehr

Januar 2016 Alexandra Huth 5

Bergpieper – schlanker Höhenbrüter

Bergpieper – schlanker Höhenbrüter

Seinem Namen alle Ehre machend, hält sich der Bergpieper bevorzugt in Gebirgslagen auf und piept dabei fleißig vor sich hin. Aber es gibt noch mehr über ihn zu erfahren. ...mehr

November 2015 Alexandra Huth 0

Löffelente – geschickter Großschnabel

Löffelente – geschickter Großschnabel

Der kräftige Schnabel der Löffelente gibt ihr nicht nur den Namen, sondern verhilft ihr auch zu einer ungewöhnlichen Form der Nahrungssuche, die fast an einen Wal erinnert. ...mehr

November 2015 Alexandra Huth 0

Wasserralle – Heimliche Sumpfbrüterin

Wasserralle – Heimliche Sumpfbrüterin

Mit ihrem schlanken Körper und der hübschen Färbung ist die Wasserralle eine scheue Bewohnerin der Sümpfe und Teiche. Allerdings verrät sie sich durch einen ganz besonderen Ruf, der manchmal Irritation auslösen kann. ...mehr

Oktober 2015 Alexandra Huth 0

Jagdfasan – prächtiger Römer

Jagdfasan – prächtiger Römer

Schon die alten Römer führten den Jagdfasan aus Vorderasien ein und hielten sich die auffälligen Vögel als Nahrungsquelle, aber auch als höfische Zier. Diese Mode wurde nach und nach von verschiedenen europäischen Fürstenhöfen übernommen, ...mehr

Oktober 2015 Alexandra Huth 0