Schmuckfeder

Helene Böhme 10. Januar 2013 Keine Kommentare zu Schmuckfeder

Besonders auffällig gestaltete Federn, die sich deutlich vom restlichen Gefieder abgrenzen (bspw. durch Färbung oder Größe) werden als Schmuckfedern bezeichnet. Beispiele sind die Scheitelfedern des Wiedehopfs oder auch das Rad des Pfaus.

Weitere Artikel zum Buchstaben S finden Sie hier >>>

Sie interessieren sich für die Vogelbeobachtung? Dann finden Sie in unserer Rubrik „Vogelwelt“ weitere interessante Artikel zu aktuellen Themen rund um das faszinierend Hobby der Vogelbeobachtung. Jetzt entdecken »

Diesen Artikel empfehlen

Diskutieren Sie über diesen Artikel