Vogel der Woche

Säbelschnäbler – kontrastreicher Watvogel

Säbelschnäbler – kontrastreicher Watvogel

Der Säbelschnäbler ist ein Watvogel, der im Wattenmeer der Nordsee zuhause ist. Aufgrund seiner kontrastreichen schwarz-weißen Färbung ist er einer der auffallendsten Limikolen. Aussehen Die bis zu 400 Gramm schweren Säbelschnäbler können eine Größe ...mehr

Juli 2013 Julia Scholz 0

Neuntöter – Neun auf einen Streich

Neuntöter – Neun auf einen Streich

Der Neuntöter ist die kleinste Vogelart aus der Familie der Würger. Seinen etwas makabren Namen verdankt er der Angewohnheit, seine Beute auf Dornen aufzuspießen. Früher nahm man an, dass der Neuntöter stets neun Beutetiere ...mehr

Juli 2013 Julia Scholz 0

Großtrappe – großer Vogel, kleiner Bestand

Großtrappe – großer Vogel, kleiner Bestand

Die Großtrappe zählt zu den schwersten flugfähigen Vogelarten der Welt. Obschon sie sich trotz ihres stattlichen Gewichts von bis zu 16 Kilogramm leicht in die Lüfte schwingen kann, ist die Großtrappe auf der ganzen ...mehr

Juli 2013 Julia Scholz 0

Goldammer – Wie hab ich dich lieb

Goldammer – Wie hab ich dich lieb

Schon vor den meisten anderen Vogelarten in Deutschland lässt die Goldammer ihren metallisch klingenden Gesang erklingen, der wie ein höher und lauter werdendes „zizizizizizi-düüüh“ klingt, oft jedoch auch mit „Wie, wie, wie hab ich ...mehr

Juni 2013 Helene Böhme 0

Rotschwänzchen – der beliebte Hausrotschwanz

Rotschwänzchen – der beliebte Hausrotschwanz

Der Hausrotschwanz ist als Rotschwänzchen nicht nur bei Vogelbeobachtern bekannt und beliebt. Diese kleine und lebhafte Vogelart stammt ursprünglich aus dem Gebirge, ist aber mittlerweile auch in Menschennähe, beispielsweise im Garten und am Feldrand ...mehr

Juni 2013 Helene Böhme 214

Bienenfresser – farbenfroher Exot

Bienenfresser – farbenfroher Exot

Der Bienenfresser ist wohl die farbenprächtigste Vogelart, die man in Europa beobachten kann. In Deutschland galt der Bienenfresser schon als ausgestorben, aber mittlerweile werden die hübschen bunten Vögel wieder bei uns gesichtet. Aussehen Durch ...mehr

Juni 2013 Helene Böhme 1

Rauchschwalbe – Zu Gast auf dem Bauernhof

Rauchschwalbe – Zu Gast auf dem Bauernhof

Da die Rauchschwalbe vorwiegend in Gemäuern, beispielsweise im Stall oder der Scheuen, brütet, ist diese Vogelart auf menschliche Toleranz angewiesen. Im Gegenzug vermindert sie die Insektenbevölkerung und lässt sich von freundlichen Vogelbeobachtern bei der ...mehr

Juni 2013 Helene Böhme 0

Merlin – der Zwerg unter den Falken

Merlin – der Zwerg unter den Falken

Der Merlin ist der kleinste Falke Deutschlands: Das Männchen erreicht eine Größe von gerade 30 Zentimetern. Damit ist der männliche Merlin nur wenig größer als eine Misteldrossel. Mit dem bekannten Zauberer hat der Vogel ...mehr

Mai 2013 Helene Böhme 5

Mönchsgrasmücke – kleiner Insektenjäger

Mönchsgrasmücke – kleiner Insektenjäger

Die Mönchsgrasmücke ist eine Vogelart aus der Familie der Grasmücken und ist ein kleiner lebhafter Vogel, der sich hauptsächlich von Insekten ernährt. Der Name Grasmücke hat jedoch nichts mit den Essgewohnheiten des Vogels zu ...mehr

Mai 2013 Helene Böhme 0

Haubentaucher – Jäger unter Wasser

Haubentaucher – Jäger unter Wasser

Der Haubentaucher ist in Deutschland auf den meisten größeren Seen mit Binsen- und Schilfflächen zu finden. Durch seine Eleganz und sein aufwendiges Balzverhalten ist er bei vielen Vogelbeobachtern sehr beliebt. Aussehen Als der größte ...mehr

Mai 2013 Helene Böhme 0