4 Natur-Tipps für zu Hause

Alexandra Huth 25. März 2020 Keine Kommentare zu 4 Natur-Tipps für zu Hause
4 Natur-Tipps für zu Hause

Aktuell hüten die meisten von uns zu Hause das Sofa. Aber irgendwann wird auch Netflix und Co. langweilig, die Fenster sind geputzt, die Fotos vom letzten Urlaub sortiert und der Stapel der ungelesenen Bücher wird auch immer kleiner. Und am liebsten würde man einfach nach draußen gehen und den Frühling genießen. Wenn euch das bekannt vorkommt, haben wir hier ein paar Tipps für euch zusammengestellt. Sie bieten eine etwas andere Art des Zeitvertreibs und bringen euch gleichzeitig der Natur ein Stück näher.

Plant euren Traum-Balkon!

Vielleicht wart ihr ja bestens vorbereitet und habt schon alles zu Hause, um mit der Bepflanzung eures Balkons zu beginnen. Falls nicht – auch gut! Dann könnt ihr die Zeit nämlich nutzen, um einen richtigen Masterplan auszuarbeiten – perfekt angepasst an die Lage und Größe eures Balkons. Es gibt jede Menge Infos zu heimischen, insektenfreundlichen Balkonpflanzen, solchen für schattige und für sonnenverwöhnte Balkons. Vielleicht wollt ihr ja dieses Jahr Hängepflanzen anbringen oder eure eigenen Kräuter und Gemüsesorten ziehen? Recherchiert einfach mal in aller Ruhe und legt euch vielleicht ein schönes Büchlein mit euren Erkenntnissen und Plänen an.

Werdet Vogelstimmen-Experten!

Ab jetzt ist Schluss mit Spaziergängen, auf denen ihr nur ratlos die Ohren spitzt und keine Ahnung habt, welcher Vogel da gerade über euch zwitschert. Ihr könnt euch zunächst mit den Gesängen der Gartenvögel vertraut machen oder herausfinden, welcher Vogel wie lange vor Sonnenaufgang singt. Wollt ihr eine ganz bestimmte Art hören, könnt ihr sie zum Beispiel in der Datenbank Xeno-Canto suchen.

Holt die Stifte raus!

Wer die Natur zeichnet, kommt ihr auf eine ganz besondere Weise näher. Egal ob ihr mit Bleistift, Buntstiften oder eurer ganzen Künstlerkiste anrückt – versucht es einfach! Es muss kein Meisterwerk werden, sondern soll Spaß machen. Gerade Wasserfarben eignen sich, um einfach ein wenig zu experimentieren. Wollt ihr euch zum Beispiel an Vögeln oder frühlingshaften Blüten versuchen, findet ihr unzählige Anleitungen auf Youtube.

Erfindet Spiele neu!

Eure Gesellschaftsspiele könnt ihr langsam schon nicht mehr sehen? Dann habt ihr vielleicht Lust auf ein selbst gestaltetes Memory (da könnt ihr gleich eure Fähigkeiten aus Tipp 3 einbringen). Einfach weißes Papier auf etwas stärkere Pappe kleben, Vierecke aufzeichnen und je zwei Mal dasselbe Motiv malen. Vögel, Insekten, Blumen – eurer Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Sind die Karten fertig, könnt ihr sie ausschneiden und loslegen. Oder wie wäre es mit einer neuen Variante von „Stadt Land Fluss“? Für eine komplette Vogel-Variante könnt ihr Kategorien wie Vogelart, Futter, Brutplatz usw. festlegen. Oder ihr erfindet eure ganz persönlichen Kategorien.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Diesen Artikel empfehlen

Diskutieren Sie über diesen Artikel