Unser Tipp: das neue sektor D 8 x 42 Fernglas

Unser Tipp: das neue sektor D 8 x 42 Fernglas

Ein gutes Fernglas ist bei der Vogelbeobachtung der wichtigste Ausrüstungsgegenstand. Doch nicht jeder ist gewillt für sein Hobby gleich mehrere tausend Euro auszugeben. Das neue sektor D 8 x 42 von Eschenbach Optik ist da die perfekte Alternative und dank seiner überzeugenden technischen Daten der ideale Begleiter für Vogelbeobachter.

Seine 8-fache Vergrößerung bietet ein optimales Sehfeld, mit dem auch ungeschulte Beobachter den Überblick behalten und Vögel selbst im Flug leicht verfolgen können. Der Objektivdurchmesser von 42 mm garantiert zudem eine hohe Lichtstärke, die für eine klare, authentische Farbwiedergabe sorgt. Dank seines Magnesium-Chassis ist es extrem robust. Hinzu kommt der faire Preis von nur 279 Euro (UVP des Herstellers). So besticht das sektor D 8 x 42 von Eschenbach durch ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und lässt Hobbybeobachter auch ohne großen Geldeinsatz den wunderschönen Blick auf unsere gefiederten Freunde genießen.

Beste Freizeitoptik in Serie

Neben dem sektor D 8 x 42 sind auch die anderen Ferngläser der neuen sektor-Serie von Eschenbach zu empfehlen. Fünf Modelle mit drei verschiedenen Objektivdurchmessern hat das Nürnberger Traditionsunternehmen im September 2012 neu herausgebracht. Das moderne Design aller Modelle mit praktischer Brücke zum einhändigen Bedienen fällt dabei sofort ins Auge. Außerdem bestechen sie durch lichtstarke Bak-4 Prismen mit voller Mehrschichtvergütung und Phasenkorrektur. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen sind sie deutlich leichter und liegen besser in der Hand. Eine präzise Dioptrienanpassung mit „Click-Rastung“ und spezielle Okulare machen die Ferngläser auch für Brillenträger attraktiv. Ein Trageriemen mit Schnelllösevorrichtung, eine hochwertige Tragetasche und praktische Staubschutzkappen runden die sehr gute Ausstattung der neuen sektor-Fernglas-Serie ab. Preislich liegen alle Modelle unter 340 Euro (UVP des Herstellers) und sind deshalb auch für Vogelliebhaber mit kleinerem Geldbeutel erschwinglich.

Diesen Artikel empfehlen

4 Kommentare

  1. Dennis 17. Februar 2018 um 00:11 Uhr

    Ist der unterschied zwischen dem arena & dem Sektor in der Qualität gross?lg

    • Christian Kolbe 21. Februar 2018 um 11:31 Uhr

      Hallo Dennis,

      Man sollte auf jeden Fall immer die identischen Fernglasgrößen miteinander vergleichen (z. B. ein 8×42 mit einem 8×42), da die jeweilige Vergrößerung und Objektivdurchmesser die Lichtstärke beeinflussen. Ein 8×42 z. B. hat eine größere Austrittspupille als ein 8×32 und ist deshalb auch besser für die Dämmerung geeignet. Entscheidendend sind aber vor allem Kriterien, wie Vergütung, Prismenbeschichtung und Glassorten. Sie sorgen für eine hervorragende Abbildung.

      Die Abbildung der sektor-Ferngläser ist im Vergleich zur arena-Serie deutlich heller mit einer brillanten Farbwiedergabe und einer Kontrast- und Auflösungsoptimierung. Jedoch werden auch die arena-Ferngläser vor allem bei Einsteigern in die Vogelbeobachtung sehr geschätzt, da diese etwas preiswerter sind.

      Beste Grüße aus der Redaktion

Diskutieren Sie über diesen Artikel