Ferngläser optimal reinigen

Jan Bolczyk 19. November 2012 Keine Kommentare zu Ferngläser optimal reinigen
Ferngläser optimal reinigen

Ein gutes Fernglas ist heute von Natur aus hart im Nehmen und schon gut für den wetterfesten Einsatz im Freien entwickelt. Dennoch bleiben die freiliegenden Linsen äußerst empfindlich, weshalb sie so gut es geht von Verschmutzung freigehalten werden sollten. So ist es grundsätzlich ratsam die Schutzdeckel nach jeder Beobachtung auf die Objektive und Okulare zu setzen.

Wer sein Fernglas häufig benutzt, wird es jedoch schwerlich ständig vor Verschmutzung schützen können. Vermeiden Sie jedoch grundsätzlich die Linsen mit den Fingern zu berühren, da schon leichte Kratzer das Seherlebnis beeinträchtigen können. Handeln Sie deshalb am besten stets nach dem Motto: „Weniger ist mehr“.

Wichtige Utensilien zu Reinigen sind ein kleiner Blasbalg, ein feiner Pinsel, ein Mikrofasertuch und sauberes Wasser oder – für ernste Fälle – ein spezielle Reinigungsflüssigkeiten, die Sie im Fachhandel erhalten. Wimpern und Schuppen auf den Okularlinsen oder Staub, Sand und lockere Schmutzpartikel auf den Objektivlinsen lassen sich gut mit dem feinen Pinsel entfernen.

Einfach die zu säubernde Fläche nach unten drehen, so dass der Schmutz zu Boden fallen kann, und ohne viel Druck mit den Pinsel über die Fläche fahren. Sollten dann noch Schmutz- oder Fettschlieren auf dem Glas sein vorsichtig mit dem feuchten Mikrofasertuch abwischen. Stellen Sie jedoch vorher sicher, dass sich auf der Linse keine harten Partikel mehr befinden, die das Glas zerkratzen könnten. Bei wasserdichten Ferngläsern können Sie die Reinigung auch unter fließendem Wasser vornehmen.

Diesen Artikel empfehlen

Diskutieren Sie über diesen Artikel