Vogel der Woche

Felsenschwalbe – Unscheinbare Flugkünstlerin

Felsenschwalbe – Unscheinbare Flugkünstlerin

Die Felsenschwalbe hat zwar nicht das farbenfrohste Gefieder, macht aber mit ihren rasanten Flugkünsten trotzdem auf sich aufmerksam. ...mehr

Januar 2019 Alexandra Huth 0

Zippammer – Wärmeliebhaberin mit Streifen

Zippammer – Wärmeliebhaberin mit Streifen

Die Zippammer lebt in warmen, felsigen Regionen und ist durch ihren Gesang und das kontrastreiche Gefieder gut zu erkennen. Trotzdem kann es eine Herausforderung sein, sie vor das Fernglas zu bekommen.   ...mehr

Januar 2019 Alexandra Huth 0

Rosenmöwe – Tundrabewohnerin in Rosé

Rosenmöwe – Tundrabewohnerin in Rosé

Mit ihrem leicht rosa Gefieder und den arktischen Brutgebieten unterscheidet sie sich von ihren Artgenossen: die Rosenmöwe. ...mehr

Januar 2019 Alexandra Huth 0

Skua – Mundraub und Dating-Klubs

Skua – Mundraub und Dating-Klubs

Unter Vögeln bedeutet der Anblick einer Skua in den meisten Fällen nur eines: Gefahr. Denn die Großen Raubmöwen ernähren sich neben Fischen vor allem von anderen Vögeln und deren Beute. ...mehr

Dezember 2018 Alexandra Huth 0

Mornellregenpfeifer – Nordische Schönheit

Mornellregenpfeifer – Nordische Schönheit

Der Mornellregenpfeifer ist ein hübscher, etwa amselgroßer Vogel aus den Tundren des Nordens. Zu den Zugzeiten kann man ihn mit Glück auch in Deutschland entdecken. ...mehr

Dezember 2018 Alexandra Huth 0

Weißbartgrasmücke – Mittelmeervogel mit Bartstreif

Weißbartgrasmücke – Mittelmeervogel mit Bartstreif

Eine Weißbartgrasmücke erkennt man zwar auch am weißen Bartstreif, doch noch auffälliger sind die bläulichen und ziegelroten Bereiche des Gefieders. Der kleine Vogel brütet am Mittelmeer. ...mehr

Dezember 2018 Alexandra Huth 0

Sperbereule – Nordisches Jagdtalent

Sperbereule – Nordisches Jagdtalent

Die Sperbereule ist nach dem bekannten Greifvogel benannt, mit dem sie einiges gemeinsam hat. Sie lebt in den Waldgebieten des Nordens und ist vor allem auf Wühlmäuse angewiesen. ...mehr

November 2018 Alexandra Huth 0

Heringsmöwe – Gelbschnäbliger Koloniebrüter

Heringsmöwe – Gelbschnäbliger Koloniebrüter

Die Heringsmöwe bildet erst nach drei Jahren ihr endgültiges Gefieder aus und ist vorher eher schwer zu erkennen. Sie brütet in großen Kolonien von Westeuropa bis Sibirien. ...mehr

November 2018 Alexandra Huth 0

Spornammer – Bodenbrüter mit langer Kralle

Spornammer – Bodenbrüter mit langer Kralle

Die Spornammer ist ein hübscher, robuster Singvogel, der weit oben im Norden brütet. Ihren deutschen Namen verdankt sie der langen Hinterkralle an den Füßen. ...mehr

November 2018 Alexandra Huth 0

Alpenschneehuhn – Gefiedertes Chamäleon

Alpenschneehuhn – Gefiedertes Chamäleon

Das Alpenschneehuhn besiedelt die unwirtlichsten Regionen der Erde und ist daher in den verschiedensten Bereichen ein echter Überlebenskünstler. ...mehr

November 2018 Alexandra Huth 0